11.12.2013

    ArcelorMittal vereinfacht Organisationsstruktur

    ArcelorMittal hat heute bekannt gegeben, dass der Konzern seine Struktur überprüft hat, um die Organisation zu vereinfachen. Das führte zu dem Egebnis, das Unternehmen nach Regionen einzuteile, während die Produktspezialisierung innerhalb der Regionen erhalten bleiben soll. Auf diese Weise sollen die einzelnen Unternehmen ihre jeweilige Strategie und ihren Fokus weiter verfolgen und gleichzeitig alle Synergieeffekte innerhalb ihrer Region nutzen können.

    Unabhängig davon hat Michel Wurth seine Absicht bekanntgegeben, sich im April 2014 aus dem Unternehmen zurückzuziehen. Er wird dem Unternehmen als Präsident des Verwaltungsrats von ArcelorMittal Luxemburg und – die Zustimmung auf der Hauptversammlung vorausgesetzt – als Mitglied des ArcelorMittal-Verwaltungsrats erhalten bleiben.

    Der Konzern wird wie folgt und mit den folgenden Zuständigkeiten des Konzernvorstands reorganisiert werden:

    • Flat Carbon Europe, Long Carbon Europe und Distribution Solutions werden Aditya Mittal als CEO von ArcelorMittal Europe unterstellt sein. Aditya Mittal bleibt CFO von ArcelorMittal.

    • Flat Carbon Americas und Long Carbon Americas werden Lou Schorsch als CEO von ArcelorMittal Americas unterstellt sein. Gleichzeitig wird dieser weiter verschiedene Konzernaktivitäten leiten (Strategie, Technologie, F&E, Global Automotive und kaufmännische Koordination).

    • Sudhir Maheshwaris Aufgabenbereich als CEO von Indien und China sowie als Leiter von M&A, Finanzen und Risikomanagement bleibt unverändert.

    • Algerien, Kasachstan, Südafrika und die Ukraine werden Davinder Chugh als CEO von ArcelorMittal Africa und der GUS unterstellt sein.

    • Röhrenprodukte wird von Gonzalo Urquijo geleitet werden, der auch Leiter der Bereiche Gesundheit und Sicherheit sowie Konzernangelegenheiten (Regierungskontakte, Corporate Responsibility und Kommunikation) werden wird.

    Unabhängig hiervon wird Henri Blaffart neben seiner Eigenschaft als Vizepräsident und Personalvorstand des Konzerns auch die Leitung der Corporate Services mit den Bereichen Recht, Investitionsgüterbeschaffung, Transport und IT übernehmen und dem CEO direkt unterstellt sein. Bill Scotting bleibt CEO des Bergbaugeschäfts. Robrecht Himpe wurde zum Leiter von Business Optimisation Europe ernannt und wird Aditya Mittal unterstellt sein. Geert van Poelvoorde wurde zum Leiter von Flat Carbon Europe ernannt und wird ebenfalls Aditya Mittal unterstellt sein.

    Lakshmi Mittal, Präsident und Vorstandsvorsitzender, erklärte hierzu: „Wir haben diese Änderungen vorgenommen, um die Organisation zu vereinfachen und eine möglichst solide Basis zu schaffen, von der aus wir operieren und in Zukunft weiter wachsen können. Ich bin davon überzeugt, dass diese Änderungen zu diesem Ziel beitragen. Gleichzeitig möchte ich bei dieser Gelegenheit Michel Wurth für alles danken, was er in den vergangenen sieben Jahren für das Unternehmen geleistet hat. Er ist ein sehr geschätzter und angesehener Kollege, der eine echte und aufrichtige Leidenschaft und Verbundenheit mit der Stahlindustrie in sich trägt. Ich bin froh, dass er dem Unternehmen sowohl als Verwaltungsratsmitglied als auch als Verwaltungsratspräsident von ArcelorMittal Luxemburg erhalten bleiben wird.“

    Das Unternehmen erwartet keine wesentlichen Änderungen bei der bisherigen Gruppierung seiner Geschäftssegmente in der externen Berichtslegung.

    Zurück zur Übersicht